24.-25. Oktober 2017

24.10.2017

Bastel-Tour – endlich mal wieder! Allerdings war der Plan, von Dienstag Mittag bis Mittwoch Nachmittag zu arbeiten überambitioniert… Bis ich der Mühle das Heck zeigen konnte, bei Karen alles eingepackt und bei Holger alles geregelt hatte, war es viertel nach 2 und das Elend begann bereits auf der Herner Straße. Hörte dann eigentlich bis Zwolle, ach was sag‘ ich – bis Sneek eigentlich nicht mehr wirklich auf. Nach 5 Stunden war ich in Burdaard und konnte bei S&K mit lecker Abendessen entspannen. An Bastelei an Bord war dann um halb 10 nicht mehr zu denken. Zumal Paromato mit arger Steuerbord-Schlagseite im Wasser liegt. Nach erstem Schreck – irgendwie denke ich ja doch immer an die größten Katastropen zuerst – stelle ich fest, dass durch höheren Wasserstand im Hafen die Festmachseile am Heck das Boot steuerbord runter halten. In Tergreft ist das Boot ja nur steuerbord festgemacht. So kommt es bei höherem Wasserstand zu dieser Schieflage. Nicht schön, aber allzu lockeres Festmachen führt auch zu mehr Bewegung. Da muss ein Mittelwert gefunden werden.

An diesem Abend jedenfalls kann ich nur auspacken und mich einrichten. Ich gehe früh schlafen und nehme mir für den nächsten Tag vor, mit der Toilette zu beginnen. Für 9, halb 10 bin ich zum Frühstück mit S&K verabredet. Vielleicht bin ich dann schon damit fertig.

25.10.2017

Naja – wer so lange schläft, ist zwar ausgeruht, aber um 9 Uhr natülich nicht fertig. Überhaupt ist das nicht so ruck zuck erledigt. Aber zumindest ist alles abgebaut und die Befestigung des neuen Brettes, auf dem der Toilettentopf stehen soll, ist durchgeplant.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.paromato.de/?p=1037